dISC - das Institut für Supervision und Coaching

Wer wir sind und was wir wollen

dISC e.V. fördert die praktische und theoretische Weiterentwicklung von Supervision und Coaching. Die Mitglieder von dISC e.V.  verknüpfen dabei den konkreten anwendungsbezogenen Nutzen für Person und Organisation mit gemeinschaftsbezogenen Zielen wie nachhaltigem, sozial verantwortlichem Wirtschaften und emanzipatorischer Potentialentfaltung.

Das Beratungsverständnis

Im Zentrum unseres Beratungsverständnisses stehen die Begriffe Haltung, Kontakt und Präsenz. Unter Haltung verstehen wir die bewusste, reflektierte Positionierung. Kontakt bedeutet, sich im Selbstkontakt und im Kontakt zum Gegenüber von den Anliegen der Klienten berühren zu lassen. Unter Präsenz verstehen wir, möglichst weitgehend im Hier und Jetzt zu sein, sich aufmerksam zuzuwenden und das eigene Selbst als soziales Handlungsinstrument zu begreifen.1

Wir arbeiten kreativ, empathisch und wohlwollend konfrontativ, um Perspektivwechsel und Erweiterung menschlicher Handlungsmöglichkeiten zu erreichen. Wir verbinden soliden Praxisbezug und humanwissenschaftliche Fundierung mit künstlerischer, manchmal spielerischer Herangehensweise. Wir arbeiten integrativ, indem wir Arbeitsbeziehungen im systemischen Einflussfeld organisatorischer Strukturen sehen. Wir berücksichtigen dabei persönliche Eigenarten, setzen uns mit Sinnfragen auseinander und nehmen soziale Verantwortung wahr.2

Supervision und Coaching

Supervision und Coaching haben eine große gemeinsame Schnittmenge. In der Praxis gehen beide Beratungsformen häufig ineinander über. Wir setzen dabei situativ unterschiedliche Akzente und Schwerpunkte im Beratungsprozess.

Mal übernimmt der Berater/die Beraterin mehr eine Rolle pragmatischer Nähe und setzt auf ressourcen- und lösungsorientierte Ansätze. Mal unterstützt der Berater/die Beraterin die Klienten dabei, Alternativen und Potentiale zu entdecken sowie, neue fachliche und strategische Handlungsoptionen zu entwickeln. Mal fokussiert der Berater/die Beraterin das Verstehen und Bearbeiten komplexer Zusammenhänge und konzentriert sich eher auf den „Meta-Blick“, der den Klienten grundlegende Perspektivwechsel und persönliche Entwicklung ermöglicht.

Wir orientieren uns am Coachingverständnis des Round Table Coaching3 und am Supervisionsverständnis des Europäischen Dachverbandes für Supervision (ANSE)4 und setzen darüber hinaus eigene Akzente. Coaching und Supervision dienen dem Menschen  im Berufs- und Arbeitsleben und nützen zugleich der Organisation. Als personenbezogene Beratung unterstützen sie die persönliche Entwicklung, die Gestaltung der sozialen Rollen und die Bewältigung von Entscheidungs- und Handlungsanforderungen. Coaching und Supervision fördern die Fähigkeit zur Selbstorganisation und zur Steuerung von Reflexionsprozessen.

Das Besondere der Angebote

Die Mitglieder von dISC bieten eine Kombination unterschiedlicher personeller Beratungskompetenzen, die eine in dieser Form einzigartige Angebotspalette ergeben. Neben den selbstverständlich vorausgesetzten fachlichen Qualifikationen (DGfC, DGSv) und einer ethisch fundierten Haltung verfügen sie – je nach Person – über therapeutische, künstlerische, sozialwissenschaftliche, spirituelle, personal- und managementbezogene sowie gesundheitlich-präventive Kompetenzen.

Da die Mitglieder von dISC sowohl einzeln als auch in wechselnden Kooperationen zusammen arbeiten, sind Synergien garantiert. Aufgrund dieser variablen Kooperationsmöglichkeiten können wir gemeinsame Projekte realisieren, welche die Anliegen und Zielsetzungen von Personen und Organisationen individuell und differenziert aufgreifen.

Im intensiven fachlichen Austausch legt dISC – ebenso wie in der praktischen Beratungstätigkeit der Mitglieder – sehr großen Wert auf Wirksamkeit, Zuverlässigkeit und Diskretion.

Das Besondere unserer Grundhaltung

Den Mitgliedern von dISC ist es besonders wichtig, Professionalität vorrangig nach fachlichen statt nach wirtschaftlichen Kriterien zu definieren. Sie sehen zuerst den Klienten, dann den Kunden und zuerst die Interaktion, dann das Geschäft. Gegenüber der fortschreitenden Ökonomisierung setzen wir auf das menschliche Maß. „Personenbezogene Beratung wird zwar als 'Dienstleistung' wahrgenommen, hat jedoch eine entscheidende Besonderheit. Im Beratungsgeschehen ist Beziehung das Zentrum der Leistung und nicht nur eine Randvariable wie bei anderen eingekauften Dienstleistungen.“5

Wir arbeiten prozessbegleitend, ergebnisunterstützend und zielorientiert. Das bedeutet für uns, dass Ziele auch hinterfragt und verändert werden können. Das Erreichen von Zielen kann nicht die einzige Quelle von Energie, Zufriedenheit und Sinngebung sein. Für uns geht es immer darum, das ureigenste Interesse des Klienten und das Gemeinwohl im Blick zu haben und zu fördern.

 

1 Vgl. Claus.O. Scharmer: Theorie U. Von der Zukunft her führen: Presencing als soziale Technik. Carl Auer 2009
2 Michael Pohl/Heinrich Fallner. Coaching mit System. Die Kunst nachhaltiger Beratung. VS Springer 2010, S.12
3 Commitment Round Table Coaching. April 2015
4 www.anse.euECVision - Ein Europäisches Glossar / Kompetenzprofil für Supervision und Coaching. März 2015
5 Wolfgang Loos: „Coaching als Dienstleistung“. POSITIONEN. Beiträge zur Beratung in der Arbeitswelt. 2/2014, S.7