Lesenswertes

Bob Dylans Einfluss auf den kreativen Coach

Michael Pohl

Coaching 01 revisited

Der Nobelpreis für Literatur 2016 ist mir willkommener Anlass, einen Text aus dem Jahr 2001 zum Einfluss Bob Dylans auf Kunst und Praxis nachhaltiger Beratung zu aktualisieren. Es geht dabei um Parallelen der dylanesken Arbeitsweise zu wesentlichen Herangehensweisen und Haltungen, die ich in meiner Praxis als Supervisor und Coach wiederfinde.

„Business-Coaching“ oder: Rettet den Nimbus!

Einige (nicht nur) polemische Überlegungen

Peter Schröder

Coaching - ganz weit oben

Der Coaching-Boom, der um die Jahrtausendwende begonnen hat, hält unvermindert an: sowohl die Nachfrage als auch die Angebote steigen weiterhin.

Der erste Eindruck

Michael Pohl

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.

Ein Satz mit Folgen.

Weiter.Denken

Michael Pohl

Zur guten Beratung gehört für mich immer auch das weiter Denken. Im Sinne von Vorausschauen. Im Sinne von Entwickeln. Im Sinne von Erweitern. Weiter denken und weiterdenken.

In der Debatte über Coaching und Supervision wird immer wieder die Frage gestellt, ob und in wie weit die Beratung wissenschaftlich fundiert ist. Wünschenswerterweise ist das so. Doch was heißt das genau? Und was ist eigentlich mit wissenschaftlich gemeint?

Coaching zwischen Handwerk und Kunst

Michael Pohl

Soziale Prozesse werden gestaltet. Prozessqualität ist dabei genauso wichtig wie Ergebnisqualität. Nachhaltige Beratung betrachtet zwischenmenschliche Kommunikation, Arbeitsbeziehungen und organisatorische Entwicklung nicht vorrangig unter funktionalen Gesichtspunkten. Besonderes Augenmerk liegt hier auf kreativen und ästhetischen Aspekten.
Gelungene Kooperation, das flüssige Zusammenspiel unterschiedlicher Teile eines Teams, eines Projekts, eines Orchesters, einer Mannschaft, das professionelle Niveau einer Performance – all das wird als angenehm empfunden und fördert nicht zuletzt Leistungsbereitschaft und Motivation.